Wraps glutenfrei

Wraps

glutenfrei

Zutaten

250g Reismehl
1 Tl Johannisbrotkernmehl
1 El Kichererbsenmehl
1 El Tapiokastärke
1 El Apfelessig
100 g Haferjoghurt
150 ml Getreidemilch
1 TL Salz
1 Tl Backpulver

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchkneten, bis ein schöner Teig entstanden ist. Für die Wraps kleine Kugeln formen und diese auf einer bemehlten Fläche zu Wraps ausrollen. Mit etwas Kokosöl in der Pfanne von beiden Seiten backen.
Der Teig eignet sich auch super für Naan-Brote oder Pizzaböden.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Erdnuss-Heidelbeer-Bananenbrot glutenfrei

Erdnuss-Heidelbeer-Bananenbrot

glutenfrei

für eine Kastenform

400 g reife Bananen
60 g Reismehl
200 g Buchweizenmehl
20 g Hanfprotein
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
2 Tropfen Thieves+
1 El Apfelessig
60 g Erdnussmus
1 Päckchen Backpulver
2 Tl Kurkuma
Prise Zimt
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
100 g Heidelbeeren
50 g Erdnüsse

Zubereitung

Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl und dem Agavendicksaft zerdrücken.
Dann das Mehl, Backpulver und die restlichen Zutaten dazugeben. Den Teig gut umrühren. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer geben und kurz durchmixen.

Die Heidelbeeren waschen und am Schluss zusammen mit den Erdnüssen unter den Teig heben.

Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Bananenbrot für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ ist eine Gewürzmischung aus Nelke, Zimtrinde, Zitrone, Rosmarin und Eukalyptus, basierend auf einer Rezeptur aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde von Dieben (daher der Name Thieves) verwendet, um sich beim Ausrauben von Menschen, die der Pest zum Opfer fielen, vor einer Ansteckung zu schützen. Diese Diebe Mischung wurde an einer Universität getestet. Sie stärkt deinen Körper, reinigt die Luft und bringt ein himmlisches Aroma der Reinheit und Frische.
Thieves unterstützt dich mit geballter Pflanzenkraft deine Gesundheit zu erhalten.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten. Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein. Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle. Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen: https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Stachelbeer-Schokonuss-Muffins glutenfrei

Stachelbeer-Schokonuss-Muffins

glutenfrei

Zutaten

400 g Bananen
100 g glutenfreies Mehl
100 g Buchweizenmehl
80 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln bei Unverträglichkeit
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
40 g Kakaopulver
1 El Apfelessig
Prise Salz
1 Tropfen Zimtrinde+
1 Tropfen Thieves+

150 g Stachelbeeren

Zubereitung

Die Stachelbeeren waschen und in Stücke schneiden.
Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, dem ätherischen Öl und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, Backpulver, Salz und Kakaopulver dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Stachelbeerstücke unter den fertigen Teig mischen.
Den Teig in die Muffinformen geben. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Muffins für etwa 30-40 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann genießen. Nach Wunsch können sie natürlich auch noch eine leckere Cashewsahnehaube oder einen Schokoguss bekommen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ und Zimtrinde+ schützen den Körper undunterstützenihn, die Gesundheitzu erhalten.
Thieves+ ist eine Gewürzmischung aus Nelke, Zimtrinde, Zitrone, Rosmarin und Eukalyptus, basierend auf einer Rezeptur aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde von Dieben (daher der Name Thieves) verwendet, um sich beim Ausrauben von Menschen, die der Pest zum Opfer fielen, vor einer Ansteckung zu schützen. Diese Diebe Mischung wurde an einer Universität getestet. Sie stärkt deinen Körper, reinigt die Luft und bringt ein himmlisches Aroma der Reinheit und Frische.
Thieves unterstützt dich mit geballter Pflanzenkraft deine Gesundheit zu erhalten.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten. Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein. Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle. Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen: https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Aprikosen-Haselnuss-Muffins glutenfrei

Aprikosen-Haselnuss-Muffins

glutenfrei

Zutaten

400 g Äpfel
100 g glutenfreies Mehl
100 g Buchweizenmehl
100 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln bei Unverträglichkeit
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 El Apfelessig
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
5 Tropfen Orange+

200 g Aprikosen

Cashew-Rosmarincreme

1 Tropfen Rosmarinöl+
100 g Cashews
1/2 Tl Vanille
50 g Agavendicksaft
2 El Baobab
10 g Spirulina
Prise Salz
150 ml Wasser

Zubereitung

Die Aprikosen waschen und in Stücke schneiden.
Die Äpfel mit dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, dem ätherischen Öl und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, Backpulver, Salz und Vanille dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Aprikosenstücke unter den fertigen Teig mischen.
Den Teig in die Muffinformen geben. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Aprikosen-Haselnuss-Muffins für etwa 30-40 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann genießen. Nach Wunsch können sie natürlich auch noch eine leckere Cashewsahnehaube bekommen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Zubereitung Rosmarincreme

Die Cashews 5 Stunden in Wasser einweichen. Das Wasser abschütten und die Cashews mit 150 ml Wasser und den restlichen Zutaten in den Mixer geben und mixen. In eine Tülle geben und im Kühlschrank etwas fester werden lassen. Vor dem Verzehr auf die Muffins aufspritzen.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orangenöl+ bringt eine fruchtige Note in die Muffins. Das Rosmarinöl+ gibt der Cashewsahne eine ganz besondere Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Zucchini-Bagels

Zucchini-Bagels

glutenfrei

Zutaten

100 g Reismehl
200 g Buchweizenmehl
1 El Flohsamenschalenpulver
1 El Apfelessig
1 TL Salz
1 El Dattelsirup
250 g geraspelte Zucchini
200 g Sojajoghurt
150 ml Getreidemilch
20 ml Sonnenblumenöl
1 Päckchen Backpulver
30 g Sonnenblumenkerne
30 g Leinsamen
40 g Chiasamen

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Mehle mit dem Flohsamenschalenpulver, Salz und dem Backpulver verrühren. Den Sojajoghurt, Getreidemilch, Apfelessig, Dattelsirup, Zucchini und das Sonnenblumenöl dazugeben und gut vermischen. Dann die Sonnenblumenkerne, Chiasamen und Leinsamen unterrühren. Den Teig in die Bagelformen füllen und mit etwas Getreidemilch bepinseln. Ca. 20-30 Minuten backen bis die Bagels schön braun und knusprig sind. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Kibabrot glutenfrei

Kibabrot

glutenfrei

für eine Kastenform

400 g reife Bananen
100 g gemahlene Mandeln
100 g Reismehl
100 g Buchweizenmehl
80 g Kokosflocken
50 g Kokosmehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 El Apfelessig
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
6 Tropfen Orange+

250 g Kirschen

Zubereitung

Die Kirschen waschen, halbieren und entkernen.
Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, dem ätherischen Öl und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Mandeln, Kokosflocken, Backpulver, Salz und Vanille dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Kirschen unter den fertigen Teig mischen.
Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Kirsch-Bananenbrot für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orange+ verleiht dem Kibabrot einen fruchtigen Akzent.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Schwarzwälderkirsch-Pancakes glutenfrei

Schwarzwälderkirsch-Pancakes

glutenfrei

Zutaten

150 g Buchweizenmehl
50 g Kastanienmehl
2 Bananen
2 El Agavendicksaft
1 EL Weinsteinbackpulver
1 El Apfelessig
1 Tropfen Thieves+
200 ml Getreidemilch
Prise Salz
1 TL Kokosöl
100 g Kirschen
30 g dunkle Schokolade

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf die Kirschen und die Schokolade in den Mixer geben und mixen. Die Kirschen waschen, halbieren und entkernen. Die Schokolade in kleine Stückchen brechen. Das Kokosöl in der Pfanne erhitzen und ca. 1 El Teig pro Pancake in die Pfanne geben. Die Kirschhälften und Schokostückchen in den Teig drücken und backen.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ verleiht den Pancakes eine ganz besondere würzige Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Schoko-Nuss-Bananenbrot glutenfrei

Schoko-Nuss-Bananenbrot

glutenfrei

für eine Kastenform

400 g reife Bananen
100 g gemahlene Haselnüsse
100 g glutenfreies Mehl
40 g Kakaopulver
100 g Buchweizenmehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 El Apfelessig
1 Tl Zimt
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
4 Tropfen Thieves+
4 Tropfen Orange+
100 g Pekannüsse

Zubereitung

Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, den ätherischen Ölen und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, Backpulver, Zimt, Salz und Vanille dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Pekannüsse und unter den fertigen Teig mischen.
Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Am Schluss noch eine Banane halbieren und die beiden Hälften auf den Teig legen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Schoko-Nuss-Bananenbrot für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Kokosmakronen

Kokosmakronen

glutenfrei
(ca. 50-60 Stück)

Zutaten

250 g Kokosraspeln
250 g Kokoscreme (der feste Teil der Kokosmilch-Dose)
100 g Süssungsmittel (Agavendicksaft)
50 g Kokosmehl
60 g gemahlene Mandeln
45 g Mandelmus
1 EL Backpulver
1 Tl Apfelessig
4 Tropfen Bittermandel-Aroma
1/4 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz

Glasur:

Schokolade

50 g Kakaobutter
7 g Kokosmus
12 g helles Mandelmus
25 g Kakaopulver
1 Tropfen Thieves+
35 g Kokosblütensirup
1 Tl Lebkuchengewürz
1 Prise Salz

Zubereitung:

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
Alle Zutaten miteinander verrühren. Den fertigen Teig mit einem Teelöffel zu Häufchen formen und aufs Backblech setzen. Die Kokosmakronen ca. 15 – 20 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Zubereitung Glasur

Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Das Mandelmus, Agavendicksaft, Kokosmus, Kakaopulver, Lebkuchengewürz und Salz dazugeben. Am Schluss das ätherische Öl dazugeben. Alles gut verrühren. Die Kokosmakronen mit der geschmolzenen Schokolade verzieren.
Die Kokosmakronen in einer verschlossenen Dose an einem kühlen Ort aufbewahren.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ verleiht der Schokolade eine würzige Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Bratapfel-Pancakes

Bratapfel-Pancakes

glutenfrei

Zutaten

100 g gemahlene Mandeln
80 g gemahlene Walnüsse
50 g Buchweizenmehl
1 El Leinsamenmehl
100 g Dattelpaste (Datteln mit Wasser zu einer Dattelpaste mixen)
280 g Äpfel
250 g Getreidemilch
1 Tl Zimt
2 El Kokosblütenzucker
1 Tropfen Zimtrinde+
1 Tropfen Nelke+
1 Tropfen Thieves+
2 Tropfen Orange+
1 Tl Apfelessig
1 EL Weinsteinbackpulver
Prise Salz
1 TL Kokosöl

Zubereitung

Die Äpfel in den Mixer geben und grob raspeln.
Die Nüsse mahlen und alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
Kokosöl in der Pfanne erhitzen und ca. 1 El Teig pro Pancake in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 1-2 min. backen.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orange+ verleiht den Pancakes eine frische und fruchtige Note. Thieves+, Zimtrinde+ und Nelke+ eine Würzige.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung