Fruchtige Burger-Brötchen glutenfrei

Fruchtige Burger-Brötchen

glutenfrei

Zutaten

350 g Buchweizenmehl
200 g geraspelte Äpfel
1 El Leinsamenmehl
100 g gemahlene Mandeln
70 g glutenfreie Haferflocken
2 TL Salz
200 ml Getreidemilch
50 g Sonnenblumenöl
1 Würfel Hefe
Prise Zucker

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker und der Milch bei Zimmertemperatur gehen lassen. Wenn sie schäumt, die restlichen Zutaten unterrühren oder alles in den Mixer oder Food Processor geben und alles schön durchkneten. Den fertigen Teig abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Aus dem Teig Brötchen formen. Am besten geht das mit feuchten Händen. Die Brötchen nochmal abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Oberfläche der Brötchen mit etwas Getreidemilch bepinseln. Darauf Sesamsamen streuen. Die fertigen Brötchen ca. 30 Minuten bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen backen bis sie schön braun sind. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Spinatpfannkuchen glutenfrei

Spinatpfannkuchen

glutenfrei

Zutaten für den Teig:

60 g Buchweizenmehl
60 g Tapiokastärke
90 g Reismehl
50 g Mandelmehl
180 ml Wasser
180 g Getreidejoghurt
100 g frischer Spinat
1 Tropfen Petersilie+
1 Tropfen schwarzer Pfeffer+
Prise Salz
1 Tl Backpulver
1 El Apfelessig

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Pfannkuchen bis auf die Petersilie in den Mixer geben und durchmixen. Dann die Petersilie unterrühren und 10 Minuten ziehen lassen. Etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen.
Anschließend den Teig in die Pfanne geben und die Pfannkuchen von beiden Seiten ca. 1-2 Minuten backen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Die ätherischen Öle schwarzer Pfeffer+ und Petersilie+ passen einfach perfekt zu den Spinatpfannkuchen und unterstreichen die würzig scharfen Geschmacksakzente.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Kiba-Erdnusskuchen glutenfrei

Kiba-Erdnusskuchen

glutenfrei

für eine Kastenform

400 g reife Bananen
100 g gemahlene Mandeln
100 g Reismehl
100 g Buchweizenmehl
50 g Erdnussbutter
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
80 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 El Apfelessig
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
6 Tropfen Orange+
270 g Kirschen
40 g Schokodrops

Guss

70 ml Wasser
25 g Datteln
40 g Kokosöl
45 g Erdnussbutter

Zubereitung

Die Kirschen waschen, halbieren und entkernen. Wenn du keine frischen Kirschen hast, kannst du auch gefrorene oder welche aus dem Glas nehmen.
Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem ätherischen Öl, der Erdnussbutter und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Mandeln, Backpulver, Apfelessig, Salz und Vanille dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Kirschen und die Schokodrops unter den fertigen Teig mischen.
Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Den Kiba-Erdnusskuchen für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.
Zubereitung Guss:
Alle Zutaten für den Guss in den Mixer geben und mixen.
Den fertigen Guss über dem Kuchen verteilen und fest werden lassen.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orange+ verleiht dem Bananenbrot eine fruchtige Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Kürbis-Apfel-Muffins mit Himbeerfrosting glutenfrei

Kürbis-Apfel-Muffins mit Himbeerfrosting

glutenfrei

Zutaten

200 g reife Bananen
200 g Kürbis
200 g Äpfel
60 g Kokosmehl
80 g Buchweizenmehl
75 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
80 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
2 El Apfelessig
1/2 Tl Vanille
3 Tropfen Orangenöl+
1 Tropfen Thieves+
Prise Salz

Himbeer-Frosting
30 g Kokosmus
50 g Kokosöl
100 g Himbeeren
1 El Baobab
30 g Agavendicksaft

Zubereitung

Den Kürbis in Spalten schneiden und im Backofen 20 min. backen, bis er weich ist.
Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem Agavendicksaft, Apfelessig, den Äpfeln und dem gebackenen Kürbis in den Mixer geben und mixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Mandeln, das Buchweizenmehl, Kokosmehl, Backpulver, Orangenöl+, Thieves+, Salz und Vanille dazugeben. Den Teig nochmal kurz durchmixen.
Den Teig in die Förmchen geben, oder Silikonförmchen benutzen. Gerade für den Valentinstag passen natürlich super Silikonförmchen im Herzdesign.
Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Die Muffins für etwa 30 Minuten backen. Stäbchenprobe.

Frosting

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen.
Das Frosting auf die fertigen Muffins auftragen und mit Kokosflocken und Himbeeren garnieren.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orange+ und Thieves+ verleihen den Muffins eine fruchtig würzige Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Kürbisgnocci glutenfrei

Kürbisgnocci

glutenfrei

Zutaten

500 g Hokkaidokürbis
130 g Klebreismehl
130 g Buchweizenmehl
80 g glutenfreies Mehl
1 El Flohsamenschalenpulver
Prise Salz
1 Tropfen Muskatnuss+ und schwarzer Pfeffer+ oder eine Prise Muskatnuss und Pfeffer

Zutaten Nuss-Salbei-Pesto

3 Zehen Knoblauch
Prise Salz und Pfeffer
150 g Walnüsse
50 g geschälte Hanfsamen
30 g Pistazien
6 Blätter Salbei oder
1 Tropfen Salbei+
20 g Hefeflocken
1 kleines Stück Chili
250 ml Olivenöl

Zubereitung

Den Kürbis im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft 20 – 30 min. weich werden lassen. Abkühlen und fein pürieren. Das Klebreismehl und die Gewürze dazugeben geben und einen Teig daraus kneten.
Von dem Teig Gnocchis formen und diese 5-7 min. in leicht köchelndes Wasser geben, bis sie an die Oberfläche kommen.

Die Zutaten für die Pesto in den Mixer geben und grob mixen. Die fertige Pesto in Gläser füllen und mit Olivenöl bedecken.

Die Gnocchi mit etwas Kokosöl in der Pfanne schwenken. Die fertige Pesto dazu reichen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Muskatnuss+ und schwarzer Pfeffer+ bringen eine würzige, scharfe Note in die Gnocci.
Salbei+ gibt dem Pesto eine würzige Note. Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten. Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein. Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle. Gerade Rosenöl bringt dich nur in eine hohe Schwingung und Energie, wenn es zu 100% naturrein ist und schonend gewonnen wurde. Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen: https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
Du kannst mich jederzeitkontaktieren, wenn du Fragen zu den Ölen oder zur Anmeldunghast.

*Werbung

Kürbis-Burger-Brötchen

Kürbis-Burger-Brötchen

glutenfrei

Zutaten

200 g Mango
200 g gekochter Hokkaido
180 g glutenfreies Mehl
100 g Buchweizenmehl
60 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
50 g Agavendicksaft
1 EL Apfelessig
1 Päckchen Backpulver
Prise Zimt
1/2 Tl Vanille
1 Tropfen Nelke+
1 Tropfen Thieves+
2 Tropfen Orange+
1 Tl Kardamom
Prise Salz
1 Tl Natron

Zubereitung

Die Mango schälen. Den Hokkaido waschen, in kleine Stücke schneiden und weich kochen oder im Backofen backen, bis er weich ist. Ich schneide einen ganzen Hokkaido immer in Stücke und backe ihn komplett, da er absolut himmlisch aus dem Backofen schmeckt. Den gekochten oder gebackenen Hokkaido und die Mango mit dem Sonnenblumenöl und dem Agavendicksaft zerdrücken.
Dann das Mehl, Backpulver, Apfelessig und Gewürze dazugeben. Den Teig gut umrühren. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer geben und kurz durchmixen.

Aus dem Teig Brötchen formen, besonders gut geht das mit leicht feuchten Händen. Oder den Teig in Silikonformen füllen. Ich benutze immer gerne Herzformen oder Bagelformen. Die Oberfläche mit etwas Getreidemilch bepinseln. Darauf Sesamsamen streuen. Die fertigen Brötchen ca. 30 Minuten bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen backen bis sie schön braun sind. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Das ätherischen Öle Nelke+, Thieves+ und Orange+ bringen einen ganz besonderen Geschmack in die Brötchen. Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten. Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein. Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle. Life 9 bekommst du auch dort. Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen: https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
Du kannst mich jederzeitkontaktieren, wenn du Fragen zu den Ölen oder zur Anmeldunghast.

*Werbung

Laugenknödel

Laugenknödel

Zutaten

240 g alte Brezel für glutenfrei glutenfreie Brezel nehmen
400 g Pflanzenmilch
50 g veganer Reibekäse
60 g Frühlingszwiebeln
1 Bund Petersilie
1/2 Tl Kala Namak Salz
1 Tropfen Rosmarinöl+
Prise Salz, Muskatnuss und Pfeffer
10 g Tapiokastärke
10 g Stärke
10 g Hefeflocken

Zubereitung

Die alten Brezel klein schneiden und die Pflanzenmilch darüber geben. Alles gut durchziehen lassen, bis die Milch aufgesaugt ist. Die Frühlingszwiebeln in kleine Scheiben schneiden und in der Pfanne anbraten. Mit etwas Sojasoße ablöschen und abkühlen lassen. Die Petersilie waschen und klein hacken. Alle Zutaten zu den eingeweichten Brezeln geben und alles gut durchkneten. Knödel formen. Einen großen Topf mit Wasser aufstellen und das Wasser zum Kochen bringen, dann wieder kleiner stellen. Die Knödel in das Wasser geben und in leicht siedendem Wasser kochen, bis sie an die Oberfläche kommen. Dann aus dem Wasser nehmen und servieren. Schmeckt auch super lecker die Knödel in Scheiben zu schneiden und anzubraten.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Das ätherische Rosmarinöl+ bringt eine würzige Note in die Knödel. Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten. Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein. Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle. Life 9 bekommst du auch dort. Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen: https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
Du kannst mich jederzeitkontaktieren, wenn du Fragen zu den Ölen oder zur Anmeldunghast.

*Werbung

Süßkartoffel-Burger-Brötchen

Süßkartoffel-Burger-Brötchen

glutenfrei

Zutaten

350 g Buchweizenmehl
200 g geraspelte Süßkartoffeln
1 El Leinsamenmehl
30 g gemahlene Mandeln
1 El Apfelessig
2 TL Salz
200 ml Getreidemilch
30 g Sonnenblumenöl
1 Päckchen Backpulver

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Das Buchweizenmehl mit dem Leinsamenmehl, Salz und dem Backpulver verrühren. Die geraspelten Süßkartoffeln mit der Getreidemilch, Apfelessig, und Sonnenblumenöl in den Mixer geben und mixen. Dann die trockenen Zutaten dazugeben und alles gut vermischen. Aus dem Teig Brötchen formen, besonders gut geht das mit leicht feuchten Händen. Die Brötchen in der Mitte etwas einschneiden und die Oberfläche mit etwas Getreidemilch bepinseln. Darauf Sesamsamen streuen. Die fertigen Brötchen ca. 30 Minuten bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen backen bis sie schön braun sind. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Bibamarmorkuchen

Bibamarmorkuchen

glutenfrei

für eine Kuchenform

Zutaten

250 g reife Bananen
150 g Birnen
100 g gemahlene Mandeln
100 g Buchweizenmehl
160 g glutenfreies Mehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl oder Kokosöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 El Apfelessig
1/2 Tl Zimt
1 Tl Kurkuma
3 Tropfen Thieves+
3 Tropfen Orange+
Prise Salz

30 g Kakaopulver
20 g Agavendicksaft

Zubereitung

Die Birnen waschen und in Stücke schneiden.
Die Bananen schälen und mit den Birnenstücken, dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, den ätherischen Ölen und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann die Mehle, die gemahlenen Mandeln, Backpulver, Salz, Zimt und Kurkuma dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Den Teig in 2 Teile teilen und bei der einen Hälfte 30 g Kakaopulver und 20 g Agavendicksaft unterrühren.
Die Kuchenform einfetten und die Teige abwechselnd in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Den Birnen-Bananen-Marmorkuchen für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ ist eine Gewürzmischung aus Nelke, Zimtrinde, Zitrone, Rosmarin und Eukalyptus, basierend auf einer Rezeptur aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde von Dieben (daher der Name Thieves) verwendet, um sich beim Ausrauben von Menschen, die der Pest zum Opfer fielen, vor einer Ansteckung zu schützen. Diese Diebe Mischung wurde an einer Universität getestet. Sie stärkt deinen Körper, reinigt die Luft und bringt ein himmlisches Aroma der Reinheit und Frische.
Thieves unterstützt dich mit geballter Pflanzenkraft deine Gesundheit zu erhalten.
Gerade jetzt eine starke Unterstützung.
Orange+ bringt den Sommer zurück und eine fruchtig frische Note in den Marmorkuchen.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten. Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein. Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle. Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen: https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Waffeln

Waffeln

glutenfrei

Zutaten

400 ml Getreidemilch
1 EL Apfelessig
80 ml Sonnenblumen- oder Kokosöl
80 ml Agavendicksaft
4 Tropfen Orangenöl+
1/2 TL Vanille
230 g glutenfreies Mehl
1 Tl Leinsamenmehl
40 g Buchweizenmehl
1 EL Backpulver
1 TL Zimt
Prise Salz

Zubereitung Waffeln

Alle feuchten Zutaten in den Mixer geben und mixen, dann die trockenen dazu und nochmal alles durchmixen.

Das Waffeleisen vorheizen und mit etwas Kokosöl bepinseln. 2 El Teig pro Waffel hineingeben. Die Waffeln circa 5 Minuten ausbacken. Je nach Waffeleisen kann die Backzeit variieren. Der Teig ist etwas dicker und braucht etwas länger als glutenhaltiger.
Zwischen den Waffeln das Waffeleisen mit etwas Öl einstreichen, damit der Teig nicht kleben bleibt.
Anschließend die Waffeln nach Belieben mit Kokossahne, mit Puderzucker, heißen Kirschen, Vanille- oder Schokosoße, oder Amarenakirschen servieren.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orangenöl+ bringt eine fruchtige Note in die Waffeln.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung