Backofenwaffeln glutenfrei

Backofenwaffeln
glutenfrei

Zutaten

200 g Buchweizenmehl
2 Bananen
1 El Agavendicksaft
1 EL Weinsteinbackpulver
1 El Apfelessig
200 ml Getreidemilch
Prise Salz
30 g Kokosöl

Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen.
Den fertigen Teig in die Silikonwaffelformen füllen.
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Die Form in den Backofen stellen und ca. 20 Minuten backen.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Karottenlachs

Karottenlachs

1000 g Karotten

Marinade

Zutaten

4 TL Salz
1 Tl Pfeffer
2 El Algenflocken (bekommst du hier https://amzn.to/2CfglKj )
6 EL Olivenöl
1 Tl Senf
2 EL Apfelessig
1-2 TL Flüssigrauch (bekommst du hier Flüssigrauch https://amzn.to/2VL9jps )

Schalotten, Dill, Petersilie je nach Geschmack

1 Baguette

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
Die Karotten ungeschält waschen, auf ein Backblech legen und ca. 45 Minuten backen.
Die Karotten noch warm schälen und längs in dünne Streifen hobeln.
Die Zutaten für die Marinade miteinander verrühren und die Karotten darin einlegen.
Mindestens über Nacht, besser 2-3 Tage im Kühlschrank gut durchziehen lassen.

Schalotten in feine Ringe schneiden. Dill oder Petersilie zupfen.

Das Baguette in Scheiben schneiden. Die Brotscheiben mit veganen Aioli, veganer Mayonnaise oder veganem Frischkäse bestreichen, mit Karottenlachs belegen und mit Zwiebelringen, Kapern, Dill oder Petersilie garnieren.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

*Werbung

Veganer Käsekuchen mit Rosinen

Veganer Käsekuchen mit Rosinen

600 g Tofu natur
200 g Seidentofu
400 ml Kokosmilch
90 g Süßungsmittel nach Wahl
60 g Vanillepuddingpulver
35 ml frisch gepresster Zitronensaft
1 Tl Natron
1 Tl Vanille
1 El Baobab
5 Tropfen Orangenöl+
5 Tropfen Zitronenöl+
1 Bio-Orange, Abrieb
1 Bio-Zitrone, Abrieb
40 g Rosinen
80 g Aprikosen

Zubereitung

Die Aprikosen klein schneiden.
Die Schale von der Orange und Zitronene abreiben.
Alle Zutaten, bis auf die Aprikosen, Rosinen und den Abrieb in den Mixer geben und mixen.
Den Rest am Schluss unterrühren.
Den Teig in eine 24er Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 60 min. auf der mittleren Schiene backen, bis er oben goldbraun ist.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Zitrone+ und das Orangenöl+ bringen einen schönen, fruchtigen Akzent in den Kuchen.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Kürbisbrot glutenfrei

Kürbisbrot

glutenfrei

für eine Kastenform

400 g gebackener Hokkaido
260 g glutenfreies Mehl
70 g Sonnenblumenöl
70 g Agavendicksaft
1 EL Apfelessig
1 Päckchen Backpulver
Prise Zimt
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
1 Tl Natron
3 Tropfen Thieves+
3 Tropfen Orangenöl+

Zubereitung

Den Kürbis im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft 20 – 30 min. weich werden lassen. Dann Abkühlen und fein pürieren. Die restlichen Zutaten dazugeben und einen Teig daraus kneten. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer oder in die Küchenmaschine geben und kurz durchmixen.

Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Kürbisbrot für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ und das Orangenöl+ bringen einen schönen würzig, fruchtigen Akzent in das Kürbisbrot.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Spätzle glutenfrei

Spätzle glutenfrei
4 Portionen

Zutaten

300 g glutenfreies Mehl
150 g Buchweizenmehl
400 g Seidentofu
180 ml Getreidemilch
1 TL Muskat
2 Tl Kurkuma
2 Tl Salz

Zubereitung

Seidentofu mit den Gewürzen und der Hafermilch in den Mixer geben und mixen. Das Mehl in eine Schüssel geben und die Masse dazugießen und zu einem weichen, zähflüssigen Teig verrühren.
Einen Topf mit kochendem Salzwasser aufstellen. Den Teig in eine Spätzlepresse geben, durchpressen und mit einem Messer von der Presse abschaben. Die Spätzle, die an der Wasseroberfläche schwimmen, können mit einem Sieblöffel abgeschöpft werden. Zwiebeln klein schneiden und in der Pfanne anbraten.

Vegane Käsesoße zum Überbacken

Zutaten

2 El Mandelmus
2 EL Zitronensaft
12 El Hefeflocken
200 ml Wasser
Prise Salz, Pfeffer, Muskatnuss
2 Tl Senf
2 Tl Kurkuma
20 g gemahlene Mandeln

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.

Die Spätzle in die Pfanne geben und kurz mit den Zwiebeln schwenken.
Die vegane Käsesoße dazugeben und alles gut durchschwenken. Die fertigen Käse-Spätzle auf Teller verteilen und mit Petersilie garnieren. Gebratene Pilze schmecken auch super gut dazu. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Würziger Ingwer-Schoko-Kuchen glutenfrei

Würziger Ingwer-Schoko-Kuchen

glutenfrei

Zutaten

150 g glutenfreie Mehlmischung
45 g gemahlene Haselnüsse
1 Banane
250 ml Pflanzenmilch
30 g Kokosöl
50 g Agavendicksaft
3 Tropfen Thieves+
3 Tropfen Orangenöl+
1 Tropfen Ingweröl+
1 Tropfen Muskatnussöl+
1 Tropfen Nelkenöl+
80 g kandierter Ingwer
1 TL Natron
1 Tl Backpulver
1 EL Apfelessig
20 g Kakaopulver
1 Tl Zimt
1 Tl Ingwer
1 Prise Salz

Guss

30 g Kaobutter
10 g Kokosmus
20 g helles Mandelmus
1 Tl Baobab
1 Tl Lucuma
4 Tropfen Orangenöl+
1 El Kokosblütensirup
1 Prise Salz

Zubereitung

Den kandierten Ingwer in kleine Stücke schneiden.
Das Kokosöl schmelzen und mit der Banane und der Pflanzenmilch in den Mixer geben und mixen. Die restlichen Zutaten, bis auf den kandierten Ingwer dazugeben und alles nochmal gut durchmixen.
Den kandierten Ingwer unter den fertigen Teig rühren und alles in eine Form füllen.
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Die Form in den Backofen stellen und ca. 25 bis 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Den fertigen Kuchen aus der Form holen ud abkühlen lassen.

Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren. Den Guss auf dem Kuchen verteilen und nach Belieben dekorieren.

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+, Orangenöl+, Muskatnussöl+, Nelkenöl+, Ingweröl+ bilden eine harmonische Kombination aus Würze und fruchtiger Frische, sie verleihen dem Gewürzkuchen eine frische und würzige Note.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Schoko-Brownies mit Kürbishaube glutenfrei

Schoko-Brownies mit Kürbishaube

glutenfrei
Zutaten
(für eine Form der Größe 24,5 x 21)

600 g weiße Bohnen oder Kichererbsen, gekocht
180 g glutenfreie Haferflocken
150 g Datteln
100 g rote Beete
50 g Äpfel
60 g Banane
8 Tropfen Orangenöl+
6 Tropfen Thieves+
1 El Backpulver
1 Tl Natron
1 Prise Salz
1 El Apfelessig
70 g Kakaopulver, schwach entölt
200 ml Getreidemilch
1/2 TL Bourbon Vanille
60 g Sonnenblumenöl
80 g Ahornsirup
1 El Chiasamen
50 g gehackte Nüsse (z.B Haselnüsse) oder gehackte Schokolade (optional)

Guss

30 g Kakaobutter
2 El Baobab
5 Tropfen Orangenöl+
70 g Agavendicksaft
400 g gebackener Kürbis

Zubereitung

Bohnen oder Kichererbsen gut abspülen.

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen. Schokostückchen und oder gehackte Nüsse (optional) in den Teig unterheben.

Teig in eine gefettet Auflaufform geben und vegane Brownies im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 20 bis 30 Minuten backen. Bei der Stäbchenprobe sollte der Teig noch leicht feucht sein.

Die Brownies aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.

Guss

Den Kürbis im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft 20 – 30 min. backen. Die gebackenen Kürbisspalten aus dem Backofen nehmen und Abkühlen lassen. Die Kakaobutter vorsichtig schmelzen. Jetzt alle Zutaten in den Mixer geben und mixen. Den fertigen Guss über die Brownies geben und fest werden lassen. Dekorieren kann man mit ca. 50 g gehackten Nüsse (z.B Haselnüsse) oder gehackter Schokolade (optional). Die fertigen Brownies
in Stücke schneiden. Die Brownies luftdicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Am nächsten Tag schmecken die veganen Brownies mit Kichererbsen noch besser!

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ und Orangenöl+ bilden eine harmonische Kombination aus Würze und fruchtiger Frische, sie verleihen den Brownies eine frische und würzige Note.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Kürbismuffins mit Rosmarinsahnehaube

Kürbismuffins mit Rosmarinsahnehaube

glutenfrei

für eine Kastenform

400 g gekochter Hokkaido
160 g glutenfreies Mehl
100 Buchweizenmehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
100 g Agavendicksaft
1 EL Apfelessig
1 Päckchen Backpulver
Prise Zimt
1/2 Tl Vanille
6 Tropfen Orangenöl+
Prise Salz
1 Tl Natron

Zubereitung

Den Hokkaido waschen, halbieren und dann wieder vierteln. Die Stücke im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 min. weich werden lassen. kochen. Den Hokkaido mit dem Sonnenblumenöl und dem Agavendicksaft zerdrücken.
Dann die restlichen Zutaten dazugeben. Den Teig gut umrühren. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer oder eine Küchenmaschine geben und mixen. Den fertigen Teig in die Muffinförmchen geben. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Muffins für etwa 20-30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Die Muffins abkühlen lassen und dann mit der Rosmarinsahnehaube verzieren.

Rosmarinsahnehaube

Zutaten

1 Tropfen Rosmarinöl+
100 g Cashews
1/2 Tl Vanille
50 g Agavendicksaft
1 Tl Spirulina
2 El Baobab
1 El Lucuma
Prise Salz
150 ml Wasser

Zubereitung

Die Cashews mit 150 ml Wasser und den restlichen Zutaten in den Mixer geben und mixen. In eine Spritztülle füllen und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann die Muffins mit einer schönen Sahnehaube verzieren und mit gehackten Pistazienkernen dekorieren. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Das Orangenöl+ und das Rosmarinöl+ bringen eine fruchtig würzige Note in die Muffins.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Kürbis-Gnocchi in einer Rote Beete-Maronen-Soße-glutenfrei

Kürbis-Gnocchi in einer Rote Beete-Maronen-Soße

glutenfrei

Zutaten

830 g Kürbis
150 g Buchweizenmehl
200 g glutenfreies Mehl
200 g Reismehl
Prise Salz und Pfeffer
5 Tropfen Thieves+
5 Tropfen Orangenöl+
1 Tropfen Muskatnussöl+
1 El Flohsamenschalenpulver
1 El Speisestärke
1 Tl Kurkumapulver

Zubereitung

Den Kürbis im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft 20 – 30 min. weich werden lassen. Abkühlen und fein pürieren. Die restlichen Zutaten dazugeben geben und einen Teig daraus kneten.
Von dem Teig Gnocchis formen und diese 5-7 min. in kochendes Wasser geben, bis sie an die Oberfläche kommen.

Rote Beete-Maronen-Soße

100 g Maronen
1 El Zitronensaft
100 g Mandelmus
1 Knoblauchzehe
2 El Granatapfelkerme
80 g rote Beete
1 Orange, Saft
4 Tropfen Orangenöl+
1 Dattel
1 Chili
1 Tl Kardamom
Prise Muskatnuss
400 ml Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen.
Die Soße im Mixer erwärmen oder nach dem mixen in einem Topf erwärmen und dann zu den Gnocchi reichen.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ und Orangenöl+ bilden eine harmonische Kombination aus Würze und fruchtiger Frische, sie verleihen den Gnocchi eine frische und würzige Note.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Süßkartoffelpizzateig glutenfrei 

Süßkartoffelpizzateig

glutenfrei

Zutaten

200 g Süßkartoffeln
150 g rotes Linsenmehl
220 g glutenfreies Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Tl Rohrzucker
1 El Leinsamenmehl
1 El helle Chiasamen
1 TL Salz
1 El Flohsamenschalenpulver
50 g Sonnenblumenöl
250 ml Wasser

Zubereitung

Die Süsskartoffeln mit dem Wasser mixen. Das Öl dazugeben.
Die Trockenhefe mit dem Teelöffel Zucker und den Mehlen vermischen und dann zu den feuchten geben und einen Teig daraus kneten. Den fertigen Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 min. stehen lassen, bis der Teig schön aufgegangen ist.
Im vorgeheizten Backofen bei 220° Umluft ca. 15-20 min. backen.

Der Teig eignet sich hervorragend für Pizzateig oder Quicheteig.