Stachelbeer-Schokonuss-Muffins

Stachelbeer-Schokonuss-Muffins

glutenfrei

Zutaten

400 g Bananen
100 g glutenfreies Mehl
100 g Buchweizenmehl
80 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln bei Unverträglichkeit
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
40 g Kakaopulver
1 El Apfelessig
Prise Salz
1 Tropfen Zimtrinde+
1 Tropfen Thieves+

150 g Stachelbeeren

Zubereitung

Die Stachelbeeren waschen und in Stücke schneiden.
Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, dem ätherischen Öl und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, Backpulver, Salz und Kakaopulver dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Stachelbeerstücke unter den fertigen Teig mischen.
Den Teig in die Muffinformen geben. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Muffins für etwa 30-40 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann genießen. Nach Wunsch können sie natürlich auch noch eine leckere Cashewsahnehaube oder einen Schokoguss bekommen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ und Zimtrinde+ schützen den Körper undunterstützenihn, die Gesundheitzu erhalten.
Thieves+ ist eine Gewürzmischung aus Nelke, Zimtrinde, Zitrone, Rosmarin und Eukalyptus, basierend auf einer Rezeptur aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde von Dieben (daher der Name Thieves) verwendet, um sich beim Ausrauben von Menschen, die der Pest zum Opfer fielen, vor einer Ansteckung zu schützen. Diese Diebe Mischung wurde an einer Universität getestet. Sie stärkt deinen Körper, reinigt die Luft und bringt ein himmlisches Aroma der Reinheit und Frische.
Thieves unterstützt dich mit geballter Pflanzenkraft deine Gesundheit zu erhalten.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten. Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein. Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle. Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen: https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

Aprikosen-Haselnuss-Muffins glutenfrei

Aprikosen-Haselnuss-Muffins

glutenfrei

Zutaten

400 g Äpfel
100 g glutenfreies Mehl
100 g Buchweizenmehl
100 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln bei Unverträglichkeit
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 El Apfelessig
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
5 Tropfen Orange+

200 g Aprikosen

Cashew-Rosmarincreme

1 Tropfen Rosmarinöl+
100 g Cashews
1/2 Tl Vanille
50 g Agavendicksaft
2 El Baobab
10 g Spirulina
Prise Salz
150 ml Wasser

Zubereitung

Die Aprikosen waschen und in Stücke schneiden.
Die Äpfel mit dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, dem ätherischen Öl und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, Backpulver, Salz und Vanille dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Aprikosenstücke unter den fertigen Teig mischen.
Den Teig in die Muffinformen geben. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Aprikosen-Haselnuss-Muffins für etwa 30-40 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann genießen. Nach Wunsch können sie natürlich auch noch eine leckere Cashewsahnehaube bekommen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Zubereitung Rosmarincreme

Die Cashews 5 Stunden in Wasser einweichen. Das Wasser abschütten und die Cashews mit 150 ml Wasser und den restlichen Zutaten in den Mixer geben und mixen. In eine Tülle geben und im Kühlschrank etwas fester werden lassen. Vor dem Verzehr auf die Muffins aufspritzen.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orangenöl+ bringt eine fruchtige Note in die Muffins. Das Rosmarinöl+ gibt der Cashewsahne eine ganz besondere Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Rhabarber-Muffins glutenfrei

Rhabarber-Muffins

glutenfrei

für eine Kastenform

400 g reife Bananen
100 g glutenfreies Mehl
100 g Buchweizenmehl
70 g Kokosmehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 El Apfelessig
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
6 Tropfen Mandarine+

200 g Rhabarber

Zubereitung

Den Rhabarber schälen, waschen und in Stücke schneiden.
Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, dem ätherischen Öl und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, Backpulver, Salz und Vanille dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Rhabarberstücke unter den fertigen Teig mischen.
Den Teig in die Muffinormen geben. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Rhabarber-Muffins für etwa 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann genießen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Mandarine+ verleiht den Muffins eine frische und fruchtige Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Kürbismuffins mit Rosmarinsahnehaube glutenfrei

Kürbismuffins mit Rosmarinsahnehaube

glutenfrei

400 g gekochter Hokkaido
160 g glutenfreies Mehl
100 Buchweizenmehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
100 g Agavendicksaft
1 EL Apfelessig
1 Päckchen Backpulver
Prise Zimt
1/2 Tl Vanille
6 Tropfen Orangenöl+
Prise Salz
1 Tl Natron

Zubereitung

Den Hokkaido waschen, halbieren und dann wieder vierteln. Die Stücke im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 min. weich werden lassen. kochen. Den Hokkaido mit dem Sonnenblumenöl und dem Agavendicksaft zerdrücken.
Dann die restlichen Zutaten dazugeben. Den Teig gut umrühren. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer oder eine Küchenmaschine geben und mixen. Den fertigen Teig in die Muffinförmchen geben. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Muffins für etwa 20-30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Die Muffins abkühlen lassen und dann mit der Rosmarinsahnehaube verzieren.

Rosmarinsahnehaube

Zutaten

1 Tropfen Rosmarinöl+
100 g Cashews
1/2 Tl Vanille
50 g Agavendicksaft
1 Tl Spirulina
2 El Baobab
1 El Lucuma
Prise Salz
150 ml Wasser

Zubereitung

Die Cashews mit 150 ml Wasser und den restlichen Zutaten in den Mixer geben und mixen. In eine Spritztülle füllen und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann die Muffins mit einer schönen Sahnehaube verzieren und mit gehackten Pistazienkernen dekorieren. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Schoko-Protein-Muffins glutenfrei

Schoko-Protein-Muffins

glutenfrei

Zutaten

50 g Hanf-Protein
50 g Kakaopulver
300 ml Getreidemilch
100 g gemahlene Mandeln
Prise Salz
50 g Teffpops
1 El Leinsamenmehl
5 Tropfen Thieves
2 El Carobpulver
30 g Agavendicksaft
39 g Sonnenblumenöl
2 El Chiasamen
110 g Apfel
1 El Apfelessig
1 El Backpulver

Zutaten Schokohaube

2 El Baobab
3 El Kakaopulver
2 El Kokosöl
110 g Getreidemilch
30 g Agavendicksaft
40 g Cashews

Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen.
In Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 min. backen.

Die Zutaten für die Schokohaube in den Mixer geben und mixen. In eine Spritztülle geben und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen. Die fertigen Muffins mit dem Schokoguss verzieren und genießen.

Thieves ist würziges und wärmendes Öl und verleiht den Muffins eine frische und würzige Note.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

Mac ’n‘ Cheeze Muffins

Mac ’n‘ Cheeze Muffins

15-20 Stück

Zutaten für die Käsesoße

150 g Cashews
400 ml Wasser
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone, Saft
100 g Süßkartoffel
Prise Salz und Pfeffer
1 Tl Kurkuma
2 Tl Senf
1 Tl Kalanamaksalz
30 g Hefeflocken

Für den Teig

70 g Kichererbsenmehl
1 Päckchen Backpulver
70 g rotes Linsenmehl

200 g Grüne Erbsen Nudeln
200 g Mais
150 g Räuchertofu

Zubereitung

Nudeln nach Wahl in Salzwasser bissfest kochen und dann das Wasser abschütten.

Die Zutaten für die Käsesoße in den Mixer geben und mixen.

Die Zutaten für den Teig miteinander vermischen, zur Käsesoße geben und alles gut durchmischen.

Den Mais abschütten und abspülen. Den Räuchertofu in kleine Stücke schneiden und scharf anbraten. Die Zutaten in eine Schüssel geben und alles gut vermischen.
Die fertige Mischung in Muffinförmchen füllen.
Die fertige Teigmischung in die gefüllten Förmchen gießen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 15-20 min. backen.

Bananen-Muffins mit minzigem Himbeerfrosting

Bananen-Muffins mit minzigem Himbeerfrosting

glutenfrei

Zutaten

400 g reife Bananen
100 g glutenfreies Mehl
100 g gemahlene Mandeln
50 g Buchweizenmehl
75 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
80 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
2 El Apfelessig
1/2 Tl Vanille
6 Tropfen Orangenöl+
Prise Salz

Frosting

120 g Himbeeren
100 g Cashews
20 g rote Beete
120 ml Wasser
1 El Baobab
1 Tropfen Pfefferminzöl+
50 g Agavendicksaft
15 g Kakaobutter

Deko

50 g Heidelbeeren

Zubereitung

Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem Agavendicksaft und Apfelessig zerdrücken.
Dann das Mehl, gemahlene Mandeln, Buchweizenmehl Backpulver, Orangenöl, Salz und Vanille dazugeben. Den Teig gut umrühren. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Den Teig in die Förmchen geben, oder Silikonförmchen benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Die Muffins für etwa 30 Minuten backen. Stäbchenprobe.

Frostig

Die Kakaobutter schmelzen. Die Himbeeren, rote Beete, Wasser Agavendicksaft und 1 Tropfen Pfefferminzöl in den Mixer geben und mixen. Die Cashews, Baobab und die geschmolzene Kakaobutter dazugeben und alles gut durchmixen. Die fertige Masse in eine Spritzform geben und über Nacht in den Kühlschrank legen.
Am nächsten Tag das Frosting auftragen und mit Heidelbeeren dekorieren.

Die ätherischen verleihen den Muffins die ganz besondere Note 😉

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung

​Zucchini-Schoko-Muffins

​Zucchini-Schoko-Muffins

glutenfrei

Zutaten

80 g fein gemahlene Mandeln
120 g Buchweizenmehl
25 g Kakaopulver
1 El Backpulver
200 g Zucchini
65 ml Sonnenblumenöl
150 ml Agavendicksaft
Prise Salz
2 El Apfelessig

Zubereitung

Mandelmehl, Buchweizenmehl, Kakaopulver und Backpulver mischen.

Zucchini mit dem Öl und dem Ahornsirup mixen.

Trockene und feuchte Zutaten zu einem Teig verrühren.

Bei 170 °C für 20-30 min. in den Backofen.  Stäbchenprobe machen.

Haselnuss-Schoko-Muffins 

Haselnuss-Schoko-Muffins

glutenfrei

Zutaten

200 g fein gemahlene Haselnüsse
6 Tropfen Orangenöl
1 Tl Orangenabrieb
7 EL Kakaopulver
1 gehäufter TL Backpulver
2 sehr reife Bananen
70 ml Sonnenblumenöl
120 ml Ahornsirup

Zubereitung

Haselnüsse, Kakaopulver und Backpulver mischen.
Bananen mit dem Öl und dem Ahornsirup mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken.
Trockene und feuchte Zutaten zu einem Teig verrühren.
Bei 170 °C für 20-30 min. in den Backofen.  Stäbchenprobe machen.

 

Orangenöl

Ich liebe das Orangenöl von Young Living und nicht nur das 😉
Es schmeckt fruchtig, frisch nach Sonne und Sommer und passt super zu den Schokomuffins.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle;

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
https://www.youngliving.com/de_DE/
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen.

Schoko-Rhabarber-Muffins

image

Schoko-Rhabarber-Muffins

Glutenfrei

Zutaten

200 g fein gemahlene Mandeln
7 EL Kakaopulver
1 gehäufter TL Backpulver
2 sehr reife Bananen
50 ml Sonnenblumenöl
60 ml Ahornsirup
6 El Amaranthpops
1-2 Stangen Rhabarber (115 g)
1 El Kokosblütenzucker

Zubereitung

Rhabarber waschen, putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden (115 g). In eine Schüssel geben und mit Kokosblütenzucker zuckern und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Dann das Wasser abgießen.
Mandelmehl, Kakaopulver und Backpulver mischen.
Bananen mit dem Öl und dem Ahornsirup mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken.
Trockene und feuchte Zutaten zu einem Teig verrühren. Rhabarber unterheben.
Bei 180 °C für 20-25 min. im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene backen. Stäbchenprobe machen. Wenn noch Teig dran klebt noch etwas länger backen.