Rhabarber-Bananenbrot

Rhabarber-Bananenbrot

glutenfrei

für eine Kastenform

400 g reife Bananen
100 g gemahlene Mandeln
100 g glutenfreies Mehl
100 g Buchweizenmehl
30 g Kokosmehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 El Apfelessig
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
6 Tropfen Orange+

200 g Rhabarber

Zubereitung

Den Rhabarber schälen, waschen und in Stücke schneiden.
Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, dem Apfelessig, dem ätherischen Öl und dem Agavendicksaft in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Dann das Mehl, die gemahlenen Mandeln, Backpulver, Salz und Vanille dazugeben. Alles nochmal gut durchmixen.
Die Rhabarberstücke unter den fertigen Teig mischen.
Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Rhabarber-Bananenbrot für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orangenöl+ verleiht dem Bananenbrot eine frische und fruchtige Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Fermentierter Bärlauch-Cashew-Väse

Fermentierter Bärlauch-Cashew-Väse

Zutaten

1 El Zitronesaft
200 g Cashews
100 ml Kombucha
1 Tropfen Zitronenöl+
2 Tropfen Orangenöl+
1 Tropfen Korianderöl+
80 g frischer Bärlauch

Zubereitung

Die Cashewkerne über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abschütten und die Cashews gut abspülen.
Den Bärlauch waschen. 40 g mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben und mixen. Die fertige Creme 24 Stunden bei Zimmertemperatur fermentieren lassen. Die anderen 40 g klein schneiden und nach den 24 Stunden unter die fertige Creme rühren. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orange+ und Zitrone+ bilden eine harmonische Kombination aus fruchtiger Frische und Spritzigkeit. Sie verleihen dem Väse eine frische und fruchtige Note und harmonieren super mit dem Korianderöl+ und dem frischen Bärlauch.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Blätterteigschnecken

Blätterteigschnecken

Zutaten

80 g Reiswaffeln
2 Zwiebel
50 g Tomatenmark
1 Tl Paprikapulver
2 Knoblauchzehen
1 Prise Salz und Pfeffer
1 Tropfen Majoran+
1 Tropfen Thymian+
1 Prise Muskatnuss
200 ml Wasser
250 g Kidneybohnen, gekocht
230 g Kichererbsen, gekocht

1 Rolle Blätterteig

Zubereitung

Die Reiswaffeln klein zerbröseln. Die Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Die restlichen Zutaten in den Mixer geben und mixen. Die klein geschnittenen Zwiebeln und die zerbröselten Reiswaffeln unterrühren. Den Blätterteig ausrollen. Die Masse darauf verteilen. Dann zusammenrollen und in Stücke schneiden. Die fertigen Stücke mit etwas Sojamilch bepinseln und ca. 20-30 Minuten bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen backen, bis sie schön braun sind. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Zu den Blätterteigschnecken passen super gut Kartoffelwaffeln.

Oregano+ und Thymian+ bringen eine kräftige und würzige Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Birnen-Matcha-Tiramisu im Glas

Birnen-Matcha-Tiramisu im Glas

6 Gläser

Zutaten

18 Lotus Biscoff Kekse

Kokos-Matchacreme

1 Tl Matcha
200 ml Kokosmilch
40 g Cashews
1/2 Tl Vanille
40 g Agavendicksaft
1 El Baobab
Prise Salz

Zutaten Püree

250 g Birnen
2 Tropfen Zitronenöl+
1 Messerspitze Vanille
20 g Dattelsirup
1/2 Limette Saft

Zutaten Birnenschicht

200 g Birnen
1 Messerspitze Vanille
2 Tropfen Orangenöl+
15 g Kokosblütenzucker
1/2 Limette, Saft

Zubereitung

Die Cashews mit 200 ml Kokosmilch und den restlichen Zutaten in den Mixer geben und mixen. Für das Birnenpüree die Birnen mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben und mixen. Für die Birnenschicht, die Birnen in Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten vermischen und gut durchziehen lassen.
Je Glas 2 Kekse klein krümeln und in das Glas geben.
Dann 2 Esslöffel je Glas von dem Birnenpüree einfüllen. Danach 1 Esslöffel pro Glas von den eingelegten Birnen. Dann 2 Esslöffel je Glas von der Matcha-Cashew-Creme einfüllen.
Darauf 1 Keks pro Glas klein krümeln und auf die Creme geben. Zum Abschluss 1 Esslöffel pro Glas von den eingelegten Birnen darüber geben.
Das ganze noch mit einer Blüte oder Sonstigem dekorieren und servieren.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Orange+ und Zitrone+ bringen einen Hauch fruchtige Frische und Spritzigkeit in das Tiramisu.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Fluffige Kürbis-Bagels glutenfrei

Fluffige Kürbis-Bagels

glutenfrei

Zutaten

50 g Hirse
150 g Buchweizenmehl
50 g glutenfreie Haferflocken
50 g veganes Backprotein (Unser Pflänzchen)
350 g Sojamilch
300 g gebackener Kürbis
50 g Sonnenblumenöl
1 Päckchen Backpulver
30 g helle Chiasamen
50 g Kürbiskerne

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Kürbis in Spalten schneiden und 20-30 min. backen. Den Kürbis abkühlen lassen. Die gebackenen Kürbisspalten klein schneiden, in den Mixer geben und mixen. Dann die feuchten Zutaten dazugeben und alles schön cremig mixen. Die trockenen Zutaten bis auf die Chiasamen und Kürbiskerne miteinander vermischen und dazugeben und alles nochmal durchmixen. Die Kürbiskerne und Chiasamen unterrühren und den Teig eine halbe Stunde ziehen lassen. Den fertigen Teig in Bagelformen füllen. Die Oberfläche mit etwas Sojamilch bepinseln. Ca. 20-30 Minuten backen, bis die Bagels schön knusprig braun sind. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

*Werbung

Christmas-Cookies glutenfrei

Christmas-Cookies

glutenfrei

Zutaten

400 g Bananen
30 g Kokosflocken
150 g glutenfreie Haferflocken
50 g Erdnussmus
60 g Kakaopulver
20 g Kokosöl
50 g Agavendicksaft
Prise Salz
2 Tl Zimt
4 Tropfen Thieves+
5 Tropfen Orangenöl+

Zubereitung

Die Bananen zerdrücken und die restlichen Zutaten unterrühren. Cookies formen und Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 15. backen.

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ und Orangenöl+ bilden eine harmonische Kombination aus Würze und fruchtiger Frische, sie verleihen den Christmas-Cookies eine frische und würzige Note, einfach so richtig weihnachtlich.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Fluffige Körnerbrötchen glutenfrei

Fluffige Körnerbrötchen

glutenfrei

Zutaten

100 g Maisgrieß
100 g Buchweizenmehl
50 g veganes Backprotein (Unser Pflänzchen)
1 El Flohsamenschalenpulver
1 El helle Chiasamen
1 El Apfelessig
1 Tl Kurkuma
2 TL Salz
400 g Sojajoghurt
100 ml Kombucha
20 g Sonnenblumenöl
1 Päckchen Backpulver
30 g Sonnenblumenkerne
30 g Kürbiskerne
30 g Leinsamen
50 g buntes Quinoa
40 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Mehle mit dem veganen Backprotein, dem Flohsamenschalenpulver, den gemahlenen Haselnüssen oder Mandeln, dem Salz und dem Backpulver verrühren. Den Sojajoghurt, Kombucha, Apfelessig, das Sonnenblumenöl dazugeben und gut vermischen. Dann die Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Chiasamen, Quinoa und Leinsamen unterrühren. Aus dem Teig mit feuchten Händen Brötchen formen und in der Mitte etwas einschneiden, etwa 1/2 cm tief und die Oberfläche mit etwas Sojamilch bepinseln. Ca. 20-30 Minuten backen bis die Brötchen schön knusprig braun ist. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Würziger Rotwein-Schoko-Kuchen glutenfrei

Würziger Rotwein-Schoko-Kuchen

glutenfrei

Zutaten

150 g glutenfreie Mehlmischung
100 g Buchweizenmehl
45 g gemahlene Haselnüsse
1 Banane
250 ml Rotwein
30 g Kokosöl
50 g Agavendicksaft
3 Tropfen Thieves+
3 Tropfen Orangenöl+
1 Tropfen Ingweröl+
1 Tropfen Muskatnussöl+
1 Tropfen Nelkenöl+
60 g gehackte Pekannüsse
1 TL Natron
1 Tl Backpulver
1 EL Apfelessig
20 g Kakaopulver
1 Tl Zimt
1 Tl Ingwer
1 Prise Salz

Guss

30 g Kaobutter
10 g Kokosmus
20 g helles Mandelmus
1 Tl Baobab
1 Tl Mesquite
2 Tropfen Thieves+
20 g Agavendicksaft
15 g Kakaopulver
1 Prise Salz

Zubereitung

Den Pekannüsse in Stücke hacken.
Das Kokosöl schmelzen und mit der Banane, dem Rotwein in den Mixer geben und mixen. Die restlichen Zutaten, bis auf die gehackten Pekannüsse dazugeben und alles nochmal gut durchmixen.
Die gehackten Pekannüsse unter den fertigen Teig rühren und alles in eine Form füllen.
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Die Form in den Backofen stellen und ca. 40 bis 50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Den fertigen Kuchen aus der Form holen ud abkühlen lassen.
Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren. Den Guss auf dem Kuchen verteilen und nach Belieben dekorieren.
Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.
Thieves+, Orangenöl+, Muskatnussöl+, Nelkenöl+, Ingweröl+ bilden eine harmonische Kombination aus Würze und fruchtiger Frische, sie verleihen dem Gewürzkuchen eine frische und würzige Note.
Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.
*Werbung

Crunchy-Schoko-Pancakes glutenfrei

Crunchy-Schoko-Pancakes

glutenfrei

Zutaten

100 g Buchweizenmehl
2 Bananen
60 g glutenfreie Haferflocken
50 g Kakaopulver
50 g Erdnussmus
20 g Sonnenblumenkerne
2 El Chiasamen
2 El Kakaonibs
1 Tropfen Thieves+
1 El Apfelessig
1 EL Weinsteinbackpulver
250 ml Getreidemilch
Prise Salz
1 TL Kokosöl

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf die Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Chiasamen und Kakaonibs in den Mixer geben und mixen. Dann die restlichen Zutaten unterrühren.
Kokosöl in der Pfanne erhitzen und ca. 1 El Teig pro Pancake in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 1-2 Minuten backen. Die fertigen Pancakes stapeln und mit Süße nach Wahl garnieren und mit Obst dekorieren. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen.

Thieves+ ist eine Gewürzmischung aus Nelke, Zimtrinde, Zitrone, Rosmarin und Eukalyptus, basierend auf einer Rezeptur aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde von Dieben (daher der Name Thieves) verwendet, um sich beim Ausrauben von Menschen, die der Pest zum Opfer fielen, vor einer Ansteckung zu schützen. Diese Diebe Mischung wurde an einer Universität getestet. Sie stärkt das Immunsystem und hilft sich vor Infektionskrankheiten zu schützen. Sie reinigt die Luft und bringt ein himmlisches Aroma der Reinheit und Frische.
Thieves+ verleiht den Pancakes eine leckere würzige Note.

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle.

Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:

https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start

Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen. Somit hast du auch immer einen Ansprechpartner, wenn du Fragen zu den Ölen hast. Wenn du dich als Vertriebspartner anmeldest, bekommst du die Öle 24% günstiger.

*Werbung