Zwiebelkuchen 

​Zwiebelkuchen

für eine Springform mit 26 cm Ø

glutenfrei

Zutaten

Boden

110 g Buchweizenmehl
100 g Kastanienmehl
80 g Teffmehl
30 g Reismehl
1 EL Backpulver
¼ TL Natron
1 EL Apfelessig
2 EL Chiasamen
6 EL Wasser
300 g Apfelmus (ungesüsst)
10 g Ahornsirup
100 ml Wasser
1 El Flohsamenschalenpulver

Belag

1 kg Zwiebeln

Cashewcreme

200 ml Wasser
8 El Hefeflocken
1 Zitrone, Saft
2 El Mandelmus
100 g Cashews
1/2 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Kala-Namak-Salz
1/2 Tl Kurkuma
Prise Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung

Als Erstes den Ofen auf 180° vorheizen.
In einer kleinen Schüssel die Chiasamen mit den 6 Esslöffeln Wasser mischen und ca. 20 Minuten quellen lassen.
In einer grossen Schüssel das Buchweizenmehl mit dem Kastanienmehl und Teffmehl, dem Backpulver und Natron mischen.
Jetzt die gequollenen Chiasamen mit dem Apfelmus vermengen und zu den trockenen Zutaten geben. Das Ganze mit dem restlichen Wasser (100 ml), dem Ahornsirup und dem Weissweinessig zu einem Teig mischen.
Die Springform mit Kokosöl einfetten. Den Tarteteig in die vorbereitete Springform füllen und mit einem Löffel glattstreichen. Den Rand hochdrücken und die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf mittlerer Schiene 20 min. backen.
Die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit 1 El Kokosöl glasig dünsten.
Die Zutaten für die Creme in den Mixer geben und mixen. Die fertige Creme zu den Zwiebeln geben alles durchmischen.
Die Tarte aus dem Backofen nehmen, die Zwiebelmasse einfüllen, glatt streichen und nochmal für 30 min. fertig backen.

Mit meinen Hunden und Minishettys ist das Fotografieren wirklich nicht einfach 😉 sobald ich am Herrichten bin, kommen sie aus allen Ecken, stibitzen die Deko oder schauen einfach mal, was es da so gibt 😂😂😂