Lavendel-Kokos-Bites

Lavendel-Kokos-Bites

rohvegan

Zutaten

55 g Kokosflocken
1 El Kokosöl
1 Tl Magic Blue
1 El Kokosmus
15 g Kakaobutter
1 Tropfen Lavendelöl

Schokomantel

10 g Kakaobutter
1 El Mandelmus
2 El Kokosöl
2 El Kakaopulver

2 El Agavendicksaft

Zubereitung
Die Kakaobutter vorsichtig schmelzen, das Kokosöl und Kokosmus dazugeben, dann den Tropfen Lavendelöl und das Magic Blue Pulver. Alles miteinander verrühren. Am Schluss die Kokosflocken dazugeben und alles gut umrühren. Mit der Masse kleine Riegel formen. Die fertigen Riegel für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit die Kakaobutter vorsichtig schmelzen, das Kokosöl, Kakaopulver und den Agavendicksaft dazugeben, alles gut verrühren.
Die festen Riegel aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Schokolade überziehen. Nochmal für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, dann können Sie genossen werden.

Lavendelöl

Das Lavendelöl von Young Living gehört zu meinen Lieblingsölen.
Ob zur Hautpflege, für den Diffuser oder in Speisen, es ist einfach nicht mehr wegzudenken ;).

Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle;

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
https://www.youngliving.com/de_DE/
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen.

Powerriegel

Poweriegel

glutenfrei

Zutaten

2 Bananen
140 g glutenfreie Haferflocken
20 g Chiasamen
40 g Erdnussmus
40 g Hanfsamen
10 g Gojibeeren
Prise Salz
1 El Sonnenblumenlecithin
10 g Kakaonibs

Zubereitung

Die Banane mit dem Erdnussmus in den Mixer geben und kurz durchmixen. Die anderen Zutaten unterrühren, Riegel formen und für 20min. bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen backen.

Mango-Kurkuma-Torte


Mango-Kurkuma-Torte

16er Springform

Zutaten

Für den Boden
120 g Cashewkerne
1 El Agavendicksaft
1/2 Tl Zitronenabrieb
1 TL Kokosöl

Für die Füllung

1 Dose Kokosmilch
2 El Kokosblütenzucker
1 Tl Vanille
Prise Salz
60 g Chiasamen
60 g Agavendicksaft
1 El Baobabpulver
1 El Sonnenblumenlecithin
1 Tl Flohsamenschalenpulver
1 Mango ca. 200 g
1/2 Orange, Saft, 1 Tl Abrieb
6 Tropfen Orangenöl
1 daumengroßes Stück Ingwer und Kurkuma
1 Tl Leinöl
1 Prise Pfeffer
1 Stückchen Chili
1 El Kokosmus

Zubereitung

Boden

Alle Zutaten für den Boden mit dem Messereinsatz in der Küchenmaschine zu einer zusammenhaltenden, noch leicht stückigen Masse verarbeiten. Die Nussmasse in die Springform als Boden festdrücken.

Füllung

Die Orange waschen und 1 Tl voll Schale abreiben. Die halbe Orange auspressen.  Die Mango schälen, ebenso den Ingwer und Kurkuma.
Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen. Die Creme auf den Boden füllen, glatt streichen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag ist sie fertig zum Genießen.

Orangenöl

Ich liebe das Orangenöl von Young Living.
Es schmeckt fruchtig, frisch nach Sonne und Sommer und harmoniert super mit der Mango.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle;

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
https://www.youngliving.com/de_DE/
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen.

Amaranthpops-Pancakes


Amaranthpops-Pancakes

glutenfrei
Zutaten
75 g Buchweizenmehl
75 g Teffmehl
2 Bananen
20 g Teffpops
20 g Amaranth-Pops
1 Tl Apfelessig
1 EL  Weinsteinbackpulver
300 ml Getreidemilch
Prise Salz
1 TL  Kokosöl

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf die Amaranthpops in den Mixer geben und mixen. Dann die Amaranthpops unterrühren.
Kokosöl in der Pfanne erhitzen und ca. 1 El Teig pro Pancake in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 1-2 min. backen.

Erdnuss-Feigen-Soße

Zutaten

1 frische Feige
2 getrocknete Datteln
130 ml Wasser
2 El Erdnussbutter
Prise Salz

Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen.

Die Pancakes mit Feigen und Erdnuss-Feigen-Soße immer abwechselnd schichten und mit Obst dekorieren.

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen :).

Karamelisierte Nektarinen 

​Karamelisierte Nektarinen

Zutaten

4 Nektarinen
60 g Walnüsse
1 Limette, Saft
1 El Kokosöl
3 El Kokosblütenzucker

Zubereitung

2 El Kokosblütenzucker, etwas Agavendicksaft und die gehackten  Walnüsse in die Pfanne geben und karamelisieren. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen und dann klein hacken.

Nektarinen waschen, halbieren, in Spalten schneiden und in eine Auflaufform legen. Zuerst den Limettensaft und dann das Kokosöl darüber gießen und den Krokant darüber verteilen. Am Schluss einen Esslöffel Kokosblütenzucker darüberstreuen. Die Auflaufform in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen stellen und ca. 20 min. backen.

Marmorgugelhupf 

Marmorgugelhupf

Zutaten

400 g Weizenmehl
2 EL Speisestärke
1 Packung Backpulver
1 gehäufter TL Backnatron
180 g Rohrohrzucker, Xylitol, oder Süßungsmittel nach Wahl
1 Tl Kurkuma
2 Tl Vanille
1 TL Salz
150 ml Sonnenblumenöl
380 ml Vanillesojamilch oder andere Getreidemilch
1 EL Apfelessig

Für den dunklen Teig

25 g Kakaopulver
60 ml Vanillesojamilch oder andere Getreidemilch

optional: ein Schuss Rum

Für das Finish

Staubzucker oder Schokoglasur,  je nach Wunsch

Zubereitung

Für den Grundteig alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Sojamilch und Öl zugeben und mit dem Mixer, Handmixer oder Schneebesen zu einem weichen Teig vermischen. Nach Bedarf mehr Milch zugeben. Ganz zum Schluss den Essig dazugießen und kurz unterrühren.

Die Gugelhupfform einfetten und mehlen oder eine Silikonform benutzen und diese mit lauwarmem Wasser ausschwenken. Die Hälfte des Teigs hineingeben.

Die andere Hälfte des Teigs mit den Zutaten für den dunklen Teig noch einmal mixen und auch in die Form füllen. Mit einer Gabel durch den Teig fahren, um das typische Marmormuster zu bekommen. Den Kuchen bei 180°C im vorgeheiztenBackofen für 60min. backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen für min. 10 min. in der Form auskühlen lassen, dann stürzen und ganz auskühlen lassen. Je nach Wunsch mit Staubzucker servieren oder noch mit einer Schokoglasur überziehen.

Brombeer-Rosmarin-Pannacotta

Brombeer-Rosmarin-Pannacotta

rohvegan

6 Stück

Zutaten

200 g Cashews
1/2 Tl Vanille
60 g Agavendicksaft
20 g Kakaobutter
1 El Baobab
1 El Sonnenblumenlecithin
Prise Salz
300 g Brombeeren
5 g frischer Rosmarin
250 ml Wasser

Zubereitung

Die Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen.
Die Cashews 2-5 Stunden in Wasser einweichen. Das Wasser abschütten und die Cashews, Brombeeren, Rosmarinnadeln, Salz, Vanille und Agavendicksaft mit 250 ml Wasser in den Mixer geben und mixen. Die Kakaobutter über dem Wasserbad leicht erhitzen, zu der Masse geben, ebenso das Baobabpulver und das Sonnenblumenlecithin und nochmals kurz durchmixen. In Gläser füllen und in den Kühlschrank stellen.

Haselnuss-Schoko-Muffins 

Haselnuss-Schoko-Muffins

glutenfrei

Zutaten

200 g fein gemahlene Haselnüsse
6 Tropfen Orangenöl
1 Tl Orangenabrieb
7 EL Kakaopulver
1 gehäufter TL Backpulver
2 sehr reife Bananen
70 ml Sonnenblumenöl
120 ml Ahornsirup

Zubereitung

Haselnüsse, Kakaopulver und Backpulver mischen.
Bananen mit dem Öl und dem Ahornsirup mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken.
Trockene und feuchte Zutaten zu einem Teig verrühren.
Bei 170 °C für 20-30 min. in den Backofen.  Stäbchenprobe machen.

 

Orangenöl

Ich liebe das Orangenöl von Young Living und nicht nur das 😉
Es schmeckt fruchtig, frisch nach Sonne und Sommer und passt super zu den Schokomuffins.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle;

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
https://www.youngliving.com/de_DE/
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen.

Schokoladiger Erdnuss-Quinoa-Riegel

Schokoladiger Erdnuss-Quinoa-Riegel

12 Stück

130 g gepuffter Quinoa (oder andere gepuffte Getreide wie z.B. Amaranth)
1 TL Meersalz
30 g Kakaobutter
100 g Erdnussbutter
100 g Agavendicksaft
150 g vegane Schokolade nach Wahl

Zubereitung

Eine eckige Auflaufform mit Backpapier auslegen.

Die Erdnussbutter, Kakaobutter, den Agavendicksaft und 1 Tl Salz im Wasserbad erhitzen bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Dann das Ganze vom Herd nehmen und die Quinoa-Pops unterrühren. Diese in die mit Backpapier ausgelegte Form füllen. Die Masse gut festdrücken und die Oberfläche glätten. Die Form für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad erhitzen und schmelzen lassen. Die geschmolzene Schokolade über die Masse gießen und wieder 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die feste Masse nun aus der Form holen und in 12 Stücke schneiden.

Jetzt sind die schokoladigen Erdnuss-Quinoa-Riegel bereit genossen zu werden 😃.

Rohe Energiekugeln 

​Rohe Energiekugeln

ca. 30-40 Stück je nach Größe

Zutaten

50 g Datteln
50 g Rosinen
10 g Alfalfasprossen
90 g Braunhirsemehl
30 g Chiasamen in 80 ml Wasser eingeweicht
1 El Baobabpulver
1 El Mesquitepulver
1 El Lucumapulver
15 g Kokosöl (flüssig)
30 g Kakaobutter (flüssig)
15 g Kokosmus
1 Tl Vanillepulver
1 Prise Tonkabohne
5 Tropfen Mandarinenöl
1 Prise Salz

Zubereitung

Die Kakaobutter und das Kokosöl leicht erwärmen, bis sie flüssig sind. Die Chiasamen ca. 15 min. in 80 ml Wasser einweichen. Alle Zutaten in den Mixer oder eine Küchenmaschine geben und zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Nun mit den Händen kleine Kugeln formen und diese in einer Zutat nach Wunsch wälzen. Ich habe Matchapulver, Kakaopulver, pinkes Proteinpulver und Kokosflocken benutzt. Die fertigen Kugeln kann man sofort genießen, oder für 18- 24 h im Dörrgerät bei 40 Grad trocknen. Dann werden sie fester. Ansonsten die fertigen Kugeln im Kühlschrank aufbewahren.

Mandarinenöl

Ich liebe das Mandarinenöl von Young Living.
Es schmeckt fruchtig, frisch nach Sonne und Sommer.
Ich bestelle meine Öle bei Young Living und bin mehr als überzeugt von der hochwertigen Qualität der Öle;

Man sollte unbedingt auf die Qualität der verwendeten ätherischen Öle achten.
Diese müssen zum Verzehr (als Nahrungsergänzungsmittel) zugelassen sein.
https://www.youngliving.com/de_DE/
Um bestellen zu können, musst du ein Konto anlegen:
https://www.youngliving.com/vo/#/signup/new-start
Du kannst dich mit deinem Nutzernamen, Passwort und meiner ID 11846021 anmelden und dann bestellen.