Heidelbeer-Schoko-Bananen-Kuchen 


Heidelbeer-Schoko-Bananen-Kuchen

glutenfrei

für eine Kastenform

Zutaten

400 g reife Bananen
280 g glutenfreies Mehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
Prise Zimt
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
80 g Heidelbeeren
50 g dunkle Schokolade oder Schokotropfen

Zubereitung

Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl und dem Agavendicksaft zerdrücken.
Dann das Mehl, Backpulver, Zimt, Salz und Vanille dazugeben. Den Teig gut umrühren. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Die Heidelbeeren waschen. Die Schokolade hacken und beides am Schluss unter den Teig heben.
Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Bananenbrot für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Bärlauch-Waffeln 


Bärlauch-Waffeln

glutenfrei

Zutaten

60 g Bärlauch
200 g glutenfreies Mehl ( Schär Universal Mehl-Mix )
130 g Kichererbsenmehl
3 El Sonnenblumenöl
4 El Hefeflocken
2 Tl Kala-Namak-Salz
2 Tl Kurkuma
1 Päckchen Backpulver
80 g Apfel
500 ml Wasser
Prise Salz
2 Tl Apfelessig
1 TL  Kokosöl

Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen.
Das Waffeleisen mit dem Kokosöl auspinseln und ca. 1 Kelle Teig pro Waffel in das Waffeleisen geben und von beiden Seiten ca. 1-2 min. backen.

Crunchy-Rhabarber-Pancakes 

​Crunchy-Rhabarber-Pancakes

glutenfrei
Zutaten
200 g Buchweizenmehl

20 g Teffpops

2 Bananen

1 El Backpulver

1 El Mandelmus

1 Tl Kokosmus

200 ml Wasser

Prise Salz

50 g Rhabarber

Etwas Kokosöl zum Backen
Zubereitung
Rhabarber schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden.

Alle Zutaten, bis auf die Teffpops und den Rhabarber in den Mixer geben und mixen. Dann die Teffpops und den Rhabarber unterrühren.

Kokosöl in der Pfanne erhitzen und ca. 1 El Teig pro Pancake in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 1-2 min. backen.

Schmeckt lecker mit frischen Erdbeeren und Mandelmus.

Kokos-Erdnuss-Pancakes 

Kokos-Erdnuss-Pancakes

glutenfrei

Zutaten

250 g Buchweizenmehl
50 g Erdnussmus
2 Bananen
1 El Backpulver
200 ml Kokosmilch
200 ml Mandelmilch
Prise Salz
50 g Erdnusskerne
Etwas Kokosöl zum Backen

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf die Erdnusskerne in den Mixer geben und mixen. Dann die Erdnusskerne unterrühren.
Kokosöl in der Pfanne erhitzen und ca. 1 El Teig pro Pancake in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 1-2 min. backen.

Orangenkuchen 

Orangenkuchen

glutenfrei

Zutaten

300 g reife Bananen
250 g glutenfreies Mehl
140 g Maisgrieß
50 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
350 ml frisch gepresster Orangensaft
2 El Bobei von PureRaw
15 ml Apfelessig
35 g klein geschnittener, kandierter Ingwer
3 Orangen, Abrieb
1 Päckchen Backpulver
1 Tl Natron
1 Tl Kurkuma
1/2 Tl Vanille
Prise Salz

Zubereitung

Die 3 Orangen waschen, die Schale abreiben und auspressen.
Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl, Orangensaft und dem Agavendicksaft zerdrücken.
Dann das Mehl, Backpulver, Natron, Kurkuma, Salz und Vanille dazugeben. Den Teig gut umrühren. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Die abgeriebene Orangenschale am Schluss unter den Teig heben. Den kandierten Ingwer klein schneiden und ebenfalls unter den Teig heben.
Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Orangenkuchen für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Guss

100 g Puderzucker mit Orangensaft zu einem Guss verrühren und über den Kuchen streichen. Wer keinen Zucker mag, kann auch eine Mischung aus Agavendicksaft, Baobabpulver und Lucumapulver nehmen.

Haferflocken-Brot 

​Haferflocken-Brot

glutenfrei

Zutaten

500 g glutenfreie Haferflocken
40 g Leinsamen
3 TL Salz
500 g Sojajoghurt
1 El Flohsamenschalenpulver
1 Päckchen Backpulver
Brotgewürz, Kräuter oder Fenchelsamen nach Geschmack

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Haferflocken mit den Leinsamen, Salz, Flohsamenschalenpulver und dem Backpulver verrühren. Wer mag gibt noch Brotgewürz oder Fenchelsamen dazu. Den Sojajoghurt unterrühren und einen Schuss Sprudelwasser in den Teig geben. Aus dem Teig ein Brot formen, besonders gut geht das mit leicht feuchten Händen. Das Brot in der Mitte etwas einschneiden, etwa 1cm tief. Ca. 60 Minuten backen bis das Brot schön braun ist.
Man kann die Oberfläche des Brotes mit Wasser, Getreidemilch, Malzbier oder Bier einpinseln, damit sie schön knusprig wird.

Heidelbeer-Bananenbrot 

​Heidelbeer-Bananenbrot

glutenfrei

für eine Kastenform

Zutaten

400 g reife Bananen
270 g glutenfreies Mehl
70 g geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
70 g Agavendicksaft
1 Päckchen Backpulver
1 Tl Kurkuma
Prise Zimt
1/2 Tl Vanille
Prise Salz
100 g Heidelbeeren

Zubereitung

Die Bananen mit dem Sonnenblumenöl und dem Agavendicksaft zerdrücken.
Dann das Mehl, Backpulver, Zimt, Kurkuma, Salz und Vanille dazugeben. Den Teig gut umrühren. Oder alternativ alle Zutaten in den Mixer geben und kurz durchmixen.
Die Heidelbeeren waschen und am Schluss unter den Teig heben.
Die Kastenform einfetten und den Teig in die Form geben. Alternativ die Form mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform benutzen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Das Bananenbrot für etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Mini-Frikadellen 

​Mini-Frikadellen

glutenfrei

Zutat 1

40 g Buchweizen
80 g Hirse
1 kleine Zwiebel
1 Prise Salz, Pfeffer und Muskatnuss
200 ml Wasser

Zubereitung

Den Buchweizen und die Hirse zusammen mit dem Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Dir kleingeschnittene Zwiebel und die Gewürze dazu tun.
Das Ganze köcheln lassen, bis das Wasser vollständig in das Getreide eingezogen ist. Zwischendurch immer mal wieder umrühren. Den entstandenen Brei abkühlen lassen.

Zutat 2

230 g Kidneybohnen
130 g Kichererbsen
100 g Räuchertofu
1 Zwiebel
1 Tl Pfeffer
2 Tl Salz
1 Tl Kala-Namak-Salz
1 Tl Paprikapulver
1 Tl Koriander
1 Tl Oregano
1 Tl Majoran
Prise Muskatnuss
1 Bund frische Petersilie
3 EL Olivenöl

Zubereitung

Räuchertofu in kleine Stückchen schneiden und scharf anbraten.
Zwiebel ebenfalls klein schneiden und mitbraten.
Oregano, Koriander, Majoran dazugeben und kurz mitbraten.
Alles zu den Kidneybohnen geben,  3 El Olivenöl dazu und alles gut pürieren. Am Schluss die Petersilie klein schneiden, dazugeben und verrühren.
Jetzt die beiden Zutaten miteinander vermischen, kleine Frikadellen formen und von beiden Seiten in Kokosöl backen.

Bananen-Matcha-Pancakes 

Bananen-Matcha-Pancakes

glutenfrei

Zutaten

200 g Buchweizenmehl
2 Bananen
1 El Matcha
1 Tl Spirulina
1 Tl Vanille
2 El Agavendicksaft
1 EL  Weinsteinbackpulver
200 ml Getreidemilch
Prise Salz
1 TL  Kokosöl
( 2 Bananen in Scheiben geschnitten, um sie in die Pancakes zu drücken und mitzubacken)

Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen.

Kokosöl in der Pfanne erhitzen und ca. 1 El Teig pro Pancake in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 1-2 min. backen.

Pfannenpizza 

Pfannenpizza

(für 2 Pfannen mit Durchmesser ca. 22 cm)

glutenfrei

Zutaten

Boden

100 g Reismehl
150 g Kartoffelmehl
200 g Schär Mehl-Mix
1 El Backpulver
1 El Olivenöl
Prise Salz,  Paprika, Pfeffer
300 ml Wasser

Soße

3 El Tomatenmark
2 Zehen Knoblauch
1 Tl Agavendicksaft
2 Tl Balsamico
2 El Wasser
1 El Mandelmus
Prise Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Oregano, Majoran, Thymian

Belag

4 Pilze
1/2 Bund Frühllingszwiebeln
2 rote Paprika
2 Handvoll Rucola
1 Handvoll Broccolisprossen
Pizzaschmelz

Zubereitung

Boden

Erst die trockenen Zutaten miteinander verrühren, dann die nassen dazugeben und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in die Pfanne geben und ca. 8 min. bei mittlerer Hitze backen.

Die Tomatensoße anrühren.

Das Gemüse kurz anbraten.

Wenn der Teig fest genug ist wenden und die Tomatensoße auf die Pizza streichen. Das angebratene Gemüse darauf verteilen, den Käse darauf verteilen und mit Deckel ca. 8 min. weiterbacken, bis der Käse goldbraun ist. Am Schluss die Broccolisprossen und den Rucola darauf verteilen und genießen.